Travelmile

Ein Sommer an der Ostsee

I ~ Der Plan

Im Sommer an die Ostsee, das war unser Plan. Wir wollten ans Wasser und es sollte nicht so weit sein, dass man hätte eine lange Fahrt in Kauf nehmen müssen. Die Ostsee war nicht weit. Unsere Wahl fiel auf Rostock-Warnemünde und wir bereuten es nicht.


Sonnenuntergang am Ostseestrand
Sonnenuntergang am Ostseestrand

II ~ Hanse- und Universitätsstadt

Die alte Hanse- und Universitätsstadt, Rostock, beeindruckte mit vielen Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Tagen. Wir liefen durch die Altstadt und den Stadtkern. Alles war leicht zu Fuß zu erreichen. Teilweise war die Innenstadt noch von der beeindruckenden Stadtmauer umrahmt. Wagte man sich von der Einkaufsstraße runter und erforschte die ruhigeren Ecken Rostocks, wurde man reich belohnt. Ein ehemaliges Kloster, welches heute das Heimatmuseum beherbergt und eine angrenzende Klostergartenanlage kamen zum Vorschein. Wir wandelten auf den Spuren der Nonnen von vor über 300 Jahren. Alte renovierte Professorenhäuser entdeckten wir, welche heute Cafés, eine Kunstgalerie, eine Goldschmiede und das berühmte Archiv des kürzlich verstorbenen Walter Kempowski beherbergen.

III ~ Die alten Stadttore

Weiterhin zogen die wunderschönen Kirchen die Aufmerksamkeit auf sich. Vier der ursprünglich sieben Kirchen der Altstadt sind noch zu bewundern. Auch die alten Stadttore: das "Kröpeliner Tor", das "Steintor" und das "Kuhtor" sind es wert besichtigt zu werden.

Am nächsten Tag ging es weiter nach Warnemünde. Das kleine Seebad an der Ostsee ist im Sommer durchaus vergleichbar mit kleinen Ortschaften am Mittelmeer. Die frische Brise, die oftmals durch den Ort weht, macht das Sommerwetter erträglich. Wir schlenderten durch das prächtig erhaltene Ostseebad und genossen das maritime Flair in Warnemünde.
„Am Alten Strom“ reiht sich ein Café ans andere. Erholung findet sich am örtlichen Strand. Wir mieteten uns einen Strandkorb und genossen das bunte Treiben. Das Wasser war herrlich frisch, der Sand fein. Wer die Ostsee vor der Tür hat, der braucht kein Mallorca und Ibiza.

IV ~ Das Ostseebad

Abends lässt es sich auch gut aushalten in Warnemünde. Der Ort wird ruhiger und ein erholsamer Spaziergang, nach einem Besuch eines der vielen vorzufindenden Restaurants oder einer der Kneipen, lohnt sich. Mit nackten Beinen durch das Wasser laufen, bei klarem Himmel über den kleinen maritimen Ort die Wellen schlagen hören, das ist ein perfekter Kurzurlaub und bietet reinste Erholung.

Von der Ostsee nach Norwegen:

~ Norwegen: Hurtigruten Seereise


Reiseberichte und Reisefotografie

Kurzurlaub an der Ostsee

Europa

~ Ein Sommer an der Ostsee

Kapitel I ~ Der Plan

Kapitel II ~ Hanse- und Universitätsstadt

Kapitel III ~ Die alten Stadttore

Kapitel IV ~ Das Ostseebad


Reiseinfos für den Urlaub an der Ostsee:

Reisetipps für Warnemünde und Fischland-Darß-Zingst

© 2017 travelmile.de · All rights reserved · Impressum · Kontakt · Travel Resources · rss
Reisegeschichten und Reiseberichte über Erlebtes und Begegnungen auf Reisen in aller Welt